Liebe Eltern,

ab sofort können Sie Ihre Kinder für unsere Osterferienbetreuung anmelden.


Stadt Hannover:
Die Ferienbetreuung für unsere hannoverschen Partnerschulen (GS Fuhsestraße, GS Entenfang, GS Am Stöckener Bach, GS Marienwerder, Gebrüder-Körting-Schule) wird wieder in der Freiluftschule Burg stattfinden.

Doch auch Kinder, die eigentlich andere Grundschulen im Stadtgebiet Hannover besuchen, können an der Ferienbetreuung teilnehmen. Gerne nehmen wir Kinder zwischen 6 und maximal 12 Jahren auf.

Bitte beachten Sie, dass wir auf dem Gelände nur eine begrenzte Anzahl an Kindern aufnehmen können. Wir bitten daher um Verständnis, dass Kinder unserer Partnerschulen Vorrang haben.


Stadt Seelze:
An der Ferienbetreuung an der Regenbogenschule Seelze bzw. an der Brüder-Grimm-Schule in Letter dürfen auch Kinder teilnehmen, die eine der Grundschulen aus den umliegenden Orten (Dedensen, Harenberg, Lohnde) besuchen.


Wichtig: Update 17.03.2020


Wie Sie wissen, hat die niedersächsische Landesschulbehörde aufgrund der aktuellen Corona-Situation die Schließung aller Schulen und Kindertageseinrichtungen beschlossen. Die Schließung soll zunächst bis zum 18.04.2020 andauern – und geht somit über die Osterferien hinaus.

Leider müssen wir damit die Ferienbetreuung sowohl in der Brüder-Grimm-Schule Letter als auch in der Regenbogenschule Seelze absagen!

In Absprache mit der Stadt Seelze und der Stadt Hannover, bieten wir in der Zeit vom 30.03. bis zum 09.04.2020 jeweils montags bis freitags (außer Karfreitag) von 8-16 Uhr eine Notbetreuung an. Je nach Anzahl der Kinder, findet die Notbetreuung in Seelze an einem oder zwei Standorten und in Hannover an mehreren Standorten. Eine Information dazu erhalten Sie von uns zeitnah. Die Mittagessen-Verpflegung über Meyer Menü findet nicht statt!

Betreuungskosten: Die Betreuungskosten betragen 60 Euro pro Woche. Darin enthalten ist auch das Mittagessen, das die Betreuer am jeweiligen Standort organisieren werden.

Welche Kinder dürfen an der Notbetreuung teilnehmen?

Die Notbetreuung darf von Kindern genutzt werden, deren Eltern in sog. kritischen Infrastrukturen und der Daseinsvorsorge tätig sind. Es müssen alle Erziehungsberechtigten eines Kindes mindestens einer der Ausnahmefallgruppen nachweislich zuzuordnen sein. Andernfalls ist eine Notbetreuung nicht möglich.

Zu den systemrelevanten Berufsgruppen zählen:

  • Beschäftigte im Gesundheitsbereich, medizinischen Bereich und pflegerischen Bereich,
  • Beschäftigte im Bereich der Polizei, Rettungsdienst, Katastrophenschutz und Feuerwehr,
  • Beschäftigte im Vollzugsbereich einschließlich Justizvollzug, Maßregelvollzug und vergleichbare Bereiche,
  • Beschäftigte zur Aufrechterhaltung der Staats- und Regierungsfunktionen,
  • Beschäftigte im Bereich der Daseinsvorsorge (insbesondere der Wasser, Strom- und Gasversorgung),
  • Beschäftigte im Bereich der Lebensmittelversorgung (Lebensmittelproduktion und -verarbeitung sowie Lebensmittelhandel),
  • Beschäftigte im Bereich der Informationstechnik und Telekommunikation,
  • Beschäftigte im Bereich des Finanzwesens (Bargeldversorgung, kartengestützte Zahlungsverkehr, konventioneller Zahlungsverkehr).

Sofern Sie in einer der relevanten Berufsgruppen tätig sind, benötigen wir zwingend einen Nachweis Ihres Arbeitsgebers, damit wir Ihr Kind in die Notbetreuung aufnehmen dürfen. Bitte senden Sie uns den Nachweis bis zum 25.03.2020 an: ferien@stiftung-help.de.

Für alle anderen Kinder müssen wir die Ferienbetreuung leider stornieren. Eventuell gezahlte Eigenbeiträge werden Ihnen selbstverständlich erstattet.

Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien eine gesunde Zeit!

Ihre Stiftung HELP


Ferienbetreuung in Hannover:

Ferienbetreuung in der Region Hannover: